1. Wandertag

Der 1. Wandertag am 13.September 2018

Alpaka – Hof & Naturerholungsanlage

Am ersten Herbstwandertag durften unsere Schülerinnen und Schüler die Alpakas vom Hof am Habichtstein kennen lernen und die Naturerholungsanlage in Kirchdorföd besuchen.Zuerst wanderte die Schulfamilie zur Alpakaherde, wo sie bereits von der Inhaberin des Hofes Uschi Eiter erwartet wurde. Uschi erklärte den Kindern, dass Alpakas aus den südamerikanischen Anden stammen und bei uns hauptsächlich wegen ihrer Wolle gehalten werden.Auf dem Hof werden Huacaya- und Suri-Alpakas gezüchtet. Insgesamt leben hier 28 Tiere, wobei noch sechs Fohlen erwartet werden.  Alpakas sind von Natur aus neugierig, menschenfreundlich und sanftmütig. Trotzdem erläuterte Uschi den Schulkindern den richtigen Umgang mit den Tieren. Die Kinder sollten sich nicht von hinten nähern und die Alpakas vorsichtig am Körper streicheln. Am besten klappt das, wenn man einfach abwartet, bis die Tiere von selbst auf einen zukommen. Weiter beantwortete die Inhaberin des Hofes die vielen Fragen unserer neugierigen Schülerinnen und Schüler. So erzählte sie, dass Alpaka-Babies 11 Monate im Bauch ihrer Mutter verbringen, nicht beißen können, da sie oben statt Zähnen eine Kauplatte besitzen und keine Hufe, sondern Schwielensohlen haben. Sie können 20 bis 25 Jahre alt werden. Außerdem spucken die Tiere nur, wenn sie sich verteidigen müssen.Nun durften die Kinder die Weide mit den Weibchen und deren Fohlen besuchen. Am schönsten war es, dass sich einige Tiere streicheln ließen und sich von selbst näherten. Vielen Alpakas schmeckten auch die Äpfel, die ihnen die Schülerinnen und Schüler anboten. Das süße Fohlen war sehr weich. Nach einer kurzen Streicheleinheit wollte es dann wieder frei herumlaufen.Dieses Alpakaweibchen traute sich besonders nah an uns heran. Vielleicht angelockt durch die leckeren Äpfel? Nachdem sich die Schulfamilie von Uschi und ihren Tieren verabschiedet hatte, ging die Wanderung durch einen teils recht steilen Waldweg weiter. Unseren fitten Kindern machte die Steigung nichts aus und im Nu kamen wir an der Naturerholungsanlage an. Da diese bald renoviert wird, konnten die Kinder sie noch einmal im alten Zustand sehen. Hier wurde gerutscht, geschaukelt, gewippt oder sich bei einer kleinen Brotzeit ausgeruht. Besonders viel Spaß machte es, den kleinen Bach anzustauen und mit einem Schwall den Hügel hinunterschwappen zu lassen. Nach einer Stunde Aufenthalt wurden die Kinder von den Bussen abgeholt und unser erster Wandertag ging zu Ende.


Vorherige Seite: Erster Schultag_Kl. 1
Nächste Seite: Warnwesten_Kl. 1