Lesewettbewerb

Lesewettbewerb an der Grundschule Kirchdorf

Lesen ist der Schlüssel zur Welt und entscheidend für den Schulerfolg. Deshalb ist Leseerziehung im Schulprofil der GS Kirchdorf fest verankert. Im Rahmen einer Lesewoche wurde das Thema „Lesen“ in den Fokus des Schullebens gestellt. In Kooperation mit Eltern, Elternbeirat, Bücherei, Buchhandlung, Kirche und Politik konnten vielfältige Leseaktionen für die Projektwoche zusammengestellt werden. Klassenintern und –übergreifend beschäftigten sich die Schüler mit Büchern und weiterem Lesefutter. In diesem Rahmen fand auch ein abschließender Vorlesewettbewerb statt. In klasseninternen Lesemeisterschaften kristallisierten sich die besten Leser heraus. Diese durften beim abschließenden Lesewettbewerb in der Aula ihre Lesefertigkeit vor einer fünfköpfigen Jury unter Beweis stellen. Mit dem Lied „Lesemillionär“ wurden die Wertungsrichter (Pfarrer Michael Nirschl, Bürgermeister Alois Wildfeuer, Elternbeiratsvorsitzende Kristin Hölzlwimmer, Praktikant Lukas Rechenmacher, Verwaltungsangestellte Margit List-Pledl) musikalisch begrüßt. Im Anschluss erläuterte Lesebeauftrage Johanna Wurzer den Ablauf des Wettbewerbs, einige Schüler den Juroren wichtige Kriterien für einen perfekten Lesevortrag.  Beim anschließenden Wettbewerb trugen die Schüler jeweils 2 Minuten einen geübten und einen unbekannten Text der Jury und allen Schulkindern vor.

Die Jury gab anschließend folgende Sieger bekannt:

Klasse 1 / 2: Jonas Öttl, Fabian Franke

Klasse 3 / 4: Valentin Lohmann, Luisa Schreiner

Als Schulsieger konnte Jonas Öttl aus der 2. Klasse geehrt werden.

Alle Sieger wurden mit tosendem Applaus, Urkunden und Buchpreisen geehrt.

Nach diesem aufregenden Wettkampf freuten sich die Kinder schon auf den abschließenden Bücherflohmarkt in der Aula. So konnten die kleinen Leser mit neuem, günstigen Lesefutter  in die Ferien starten.


Vorherige Seite: Juniorhelfer
Nächste Seite: Waldjugendspiele