Schullogo

Wir gestalten ein neues Schullogo

Die Grundschule Kirchdorf beschäftigt sich zurzeit mit der Entwicklung eines neuen Schullogos. Zu diesem Anlass holte sich die Schulfamilie Experten mit ins Boot: Die Werbeagentur „Freunde der Guten Idee“ aus Freyung  –  jüngst in Berlin ausgezeichnet mit dem deutschen Innovationspreis für ihre Erfindung, den Silwy-Magnetgläsern.

So machte sich Geschäftsführer Christoph Fritz mit seinen Mediengestalterinnen Elena und Maria auf den Weg nach Kirchdorf. Im Gepäck hatten die Experten viel Wissenswertes über Werbung und Logos. Die Gäste – mit dabei auch Bürgermeister Alois Wildfeuer - freuten sich über die musikalische Begrüßung aller Schulkinder. Kindgerecht und überzeugend sensibilisierten die Fachleute die Schüler für das Thema Werbung, Logos und ihre Wirkung. Jeder ist jeden Tag damit konfrontiert. Ein Logo beeindruckt den Betrachter aber nur, wenn bestimmte Dinge beachtet werden. Um ein eigenes Logo für die Schule zu entwickeln, muss man sich über die Schule und ihre Gegebenheiten informieren. So stimmten die Schüler mit den Experten überein, dass die Wörter „Lernen - leben – stärken“ gemäß dem Schulmotto im Logo enthalten sein sollten. Eine große, prägnante Schrift ist von Nutzen. Auch die Farbe sollte wohlüberlegt sein. Nachdem die Schule Kirchdorf im Wald heißt und der Wald grün ist, bietet sich die Farbe grün an. Natürlich sollte ein zusätzliches Element nicht fehlen. Hierzu leistete Bürgermeister Alois Wildfeuer seinen Beitrag und berichtete vom Wappentier der Kirchdorfer, dem Fuchs. An den Ortseinfahrten kann man das neue Wappentier inzwischen auf den Begrüßungstafeln entdecken. Natürlich waren die Kinder sofort Feuer und Flamme vom „schlauen Fuchs“ auf ihrem Logo. Am Ende der Schulversammlung zeigten sich alle sehr beeindruckt von der Präsentation. Rektorin Michaela Ertl-Altmann bedankte sich bei Christoph Fritz, seinen Mitarbeiterinnen und bei Bürgermeister Alois Wildfeuer für die ansprechende und kindgerechte Präsentation. Vier Schüler überreichten mit begeisterten Worten kleine Präsente an die Gäste. Stellvertretende Schulleiterin Sonja Fritz informierte anschließend über die Weiterarbeit aller Kinder am Logo. In Kleingruppen unter der Leitung der Praktikantinnen erarbeitet jedes Kind sein Logo. Bei einer Präsentation in der Aula werden die Werke von allen Schülern bepunktet. Das Siegerlogo wird dann auf dem neuen Schul-T-shirt zu sehen sein.