Unterrichtsgang "Wald"

Unser Waldtag mit Helmut Penn

Am Mittwoch, den 7. November machten wir uns mit den Bussen auf den Weg in den Wald zwischen Schlag und Grünbichl. Gottseidank hatten wir an diesem Tag mehr Glück mit dem Wetter.  Herr Helmut Penn wartete dort schon auf uns, um mit uns durch den Wald zu gehen und uns einige Besonderheiten zu erklären.

Zuerst sprachen wir über Laub- und Nadelbäume und Herr Penn zeigte uns ganz viele unterschiedliche Bäume, darunter auch solche, die wir noch nicht aus der Schule kannten, z.B. die Aspe oder auch den Brombeerstrauch.

Danach gingen wir weiter, um eine sogenannte Waldverjüngung zu betrachten, die aus lauter kleinen Tannen bestand. Herr Penn erklärte uns, dass diese kleinen Tannen mindestens schon 15 Jahre alt seien. Auch über die Tiere des Waldes erfuhren wir sehr viel, z.B. dass Rehe Wiederkäuer sind und sie nur eine Kauleiste am Oberkiefer besitzen. Zurück am Treffpunkt angelangt zeigte uns Herr Penn noch ein Geweih eines Rehbocks und einen ausgestopften Habicht. Zum Schluss durften wir noch die drei Hunde von Herrn Penn begrüßen, die währenddessen im Auto auf uns warteten.

Nach diesem sehr informativen Waldtag machten wir uns zu Fuß über Grünbichl wieder auf den Nachhauseweg. Danke nochmal an dieser Stelle an Herrn Penn für die sehr gelungene Waldführung!


Vorherige Seite: Unterrichtsgang "Gemeinde"
Nächste Seite: Vorlesetag