Verabschiedung Pfarrer Nirschl

Das „Bartimäus-Team“ nimmt Abschied von Pfarrer Michael Nirschl

Wie allgemein bekannt ist, verlässt Pfarrer Michael Nirschl zum 1. Dezember den Pfarrverband Rinchnach-Kirchdorf.

Im Jubiläumsjahr brachte ein bunt-gemischtes Team das Singspiel „Bartimäus“ auf die Bühne. Diese gewachsene Gemeinschaft – Schule Kirchdorf, Theatergruppe der Grundschule Rinchnach, Instrumentalisten, Elternbeirat und Kirchenchor Kirchdorf – verabschiedete den beliebten Seelsorger in einer Feierstunde.

Etwas geheimnisvoll machte es die Truppe für den Pfarrer schon: So wurde er von zwei Schülern vor der Schule empfangen, mit Augenbinden (blinder Bartimäus) versehen und über Umwege ins Lesekino entführt. Die Überraschung war groß, als er von den über 100 Mitwirkenden des Musicals mit einem stimmgewaltigen Abschiedlied empfangen wurde: „Unser Herr Pfarrer muss wandern, grad zur Weihnachtszeit,…um an uns weiterhin zu denken wollen wir viele kleine Sterne dir schenken,….häng sie zu Hause an den Christbaum…“. Passend zum Lied überreichten ihm die Schüler Sterne mit guten Wünschen für seine neue Wirkungsstätte Waldkirchen.

Kertin Detto (Theatergruppe Rinchnach), Michaela Ertl-Altmann (Schule Kirchdorf) und Rudi Wagner (Chor) würdigten das eindrucksvolle, lebendige Wirken das Pfarrers im Pfarrverband und ließen gemeinsame Aktionen Revue passieren.  Seine aufgeschlossene, gesellige Art macht es nicht leicht, „Pfiade“ zu sagen.

Die Gemeinschaft überreichte Pfarrer Nirschl einen Engel, der ihn stets begleiten soll. Ein Erinnerungsalbum (eindrucksvoll gestaltet von Frau Jurje) überreichte EB-Vorsitzende Kristin Hölzlwimmer im Namen des Elternbeirats.

Anschließend wurde es dunkel im Lesekino. Gemeinsam erlebte die Truppe nochmal das Musical „Bartimäus“ im Film.

Im Anschluss lud der Elternbeirat ein zur Brotzeit und Umtrunk. Viele gemeinsame Erlebnisse konnten in geselliger Atmosphäre ausgetauscht werden.


Vorherige Seite: Zubereitung Gemüsesuppe
Nächste Seite: Bundesweiter Vorlesetag